Aktuelles

Baustelle Knoten Trecknase

In der Presse wurde bereits ausführlich über die aktuelle Situation berichtet, besonders über den Fortgang der Arbeiten im kommenden Jahr durch die Fa. Dohrmann sowie über die Befliegung des gesamten Baustellenbereichs mit einer Drohne. Von den dabei entstandenen Aufnahmen können Sie sich hier 6 Luftaufnahmen anschauen. 

Presseinformation zum Drohnenüberflug an der Baustelle „Trecknase“

Für die Baustelle „Trecknase“ und „Alte Trecknase“ ist zur Leistungsfeststellung und Dokumentation des Zwischenzustandes ein Drohnenüberflug in der Zeit vom 15.11.17 bis 17.11.17 geplant. Der Baubereich wird überflogen (siehe Plan), um auf diese Weise ein digitales Geländemodel der Baustelle erzeugen zu können. Es kommt eine Drohne mit weniger als 5 kg Gewicht zum Einsatz.

Aufgrund der herbstlich winterlichen Wetterlage und der damit womöglich verbundenen Sichtbehinderungen könnte sich dieser Zeitraum aber auch noch verschieben.

Der Drohnenflug ist seitens der zuständigen Ordnungsbehörde genehmigt worden.

Verschiebung der Abfuhrtermine wegen der kommenden Feiertage

Aufgrund der kommenden Feiertage verschiebt sich die Entleerung der Restmüll-, Bioabfall-, Papier- und Gelben Tonnen (Einsammlung Gelber Säcke) wie folgt:

Die Leerungen, die regulär für Montag den 30. Oktober vorgesehen sind, werden schon am Samstag, den 28.10. durchgeführt. Die Leerungen, die normalerweise für Dienstag, den 31. Oktober geplant sind, erfolgen schon am Montag, den 30.10.

In der restlichen Woche nach Allerheiligen entsorgen die TBR und AWISTA Logistik Ihre Abfälle einen Tag später als üblich. So werden beispielsweise die Abfuhren, die regulär für Mittwoch, den 1. November vorgesehen sind, am Donnerstag, den 2.11. nachgeholt.

Der Wertstoffhof ist am 31. Oktober und am 1. November geschlossen.

Alle Änderungen sind im TBR - Abfuhrkalender bereits eingearbeitet.

Baustelle Knoten Trecknase

Wie sich bereits in der letzten Woche abgezeichnet hat, traten im Bauablauf der Baumaßnahme Trecknase Probleme auf. Die ausführende Firma hielt die für die Bauausführung ausgeschriebenen Qualitäten beim Einbau der Schottertragschicht nicht ein. Die gesetzte Frist zur Nachbesserung der Einbauqualität wurde von der Firma nicht genutzt. Daher musste die Stadt Remscheid den Vertrag zum Ausbau der Trecknase mit der Firma mit sofortiger Wirkung aus wichtigem Grund kündigen.

Leider wird die unumgängliche Vertragskündigung zu einer zeitlichen Verzögerung beim Umbau der Trecknase führen. Um diese Verzögerung so gering wie möglich zu halten, bemüht sich die Stadt Remscheid derzeit, die Arbeiten vergaberechtskonform einem anderen Unternehmer zu übertragen. Erste Gespräche hierzu wurden bereits für diese Woche terminiert.

Deckensanierung Neuenkamper Str./Brücke Bökerhöhe

Vom 24. bis zum 26. Juli führen wir an zwei Stellen im Stadtgebiet Deckensanierungen durch. Diesmal geht es um die Neuenkamper Straße und die Brücke Bökerhöhe.

Ab Montag, 24. Juli, wird ein kurzes Stück einer der beiden Fahrspuren der Neuenkamper Straße in Fahrtrichtung Innenstadt saniert. Der Teilbereich liegt zwischen der Zufahrt Wagenhalle und der Kreuzung Metzer Straße. Der andere Fahrstreifen steht für den Verkehr zur Verfügung. Um die normgerechten Auskühlzeiten einzuhalten, wird die Sperrung der Fahrbahnhälfte bis Mittwoch, 26. Juli, aufrecht gehalten.

Die Brücke Bökerhöhe zeigt Undichtigkeiten in der Asphaltdeckschicht, eindringendes Regenwasser und Tauwasser kann zu Schädigungen des alten Brückenkörpers führen. Hier wird die beschädigte Asphaltdeckschicht abgefräst und durch eine neue ersetzt. Ferner werden die Fugen bei den Übergängen an beiden Seiten der Brücke erneuert.

Die Arbeiten werden vom 24. bis zum 26. Juli durchgeführt. Die Zu- und Abfahrt zur Siedlung Bökerhöhe wird für die Zeit der Arbeiten voll gesperrt. Eine Umleitung über die Lenneper Straße und die Sensburger Straße einschließlich der Bussonderspur wird ausgeschildert. Die Buslinien werden über die Lenneper Straße umgeleitet. Entsprechende Informationen finden Fahrgäste im Aushang an den Haltestellen und auf den Internetseiten der Stadtwerke.